🚚 KOSTENLOSER LIEFERVERSAND ab 100 €
Gratisversand ab 11,70 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Fügen Sie Produkte hinzu, indem Sie Codes hinzufügen

Fügen Sie eine CSV-Datei hinzu
Geben Sie die Codes der Produkte ein, die Sie in großen Mengen in den Warenkorb legen möchten (nach einem Komma, mit einem Leerzeichen oder von einer neuen Zeile). Durch mehrmaliges Wiederholen des Codes wird dieser Artikel so oft hinzugefügt, wie er angezeigt wird.

Cannabisgesetz in der Schweiz

2023-01-16
Cannabisgesetz in der Schweiz

Die Rechtspolitik in Bezug auf CBD ist in der Schweiz recht restriktiv, obwohl die Situation in anderen Teilen der Welt in Bezug auf Hanf sehr ähnlich ist. Das Hanfgesetz in der Schweiz weist ausdrücklich darauf hin, dass die Pflanze in Form von Cannabis eine der fortschrittlichsten der Welt ist, während die Regierung in Bezug auf CBD-Extraktpräparate sowie die Pflanze selbst (auch wenn sie kein THC enthält) recht liberal ist.

Die Schweiz ist ein Land, in dem der THC-Gehalt in Fertigprodukten eine Konzentration von 1 % nicht überschreiten darf. Das ist deutlich mehr als in Europa, wo die aktuelle Gesetzgebung eine maximale Konzentration von bis zu 0,2 % THC vorsieht. Dies bedeutet, dass CBD-Produkte in der Schweiz eine völlig andere Zusammensetzung haben können als die für den europäischen Markt, einschließlich Polen, bestimmten Produkte. Es ist jedoch erwähnenswert, dass CBD-Konzentrationen von nur 1 % THC keinen Einfluss auf die Wirkungsweise von CBD-Präparaten haben.

Dies ist jedoch ein großer Unterschied für die Landwirte in der Schweiz, die sich nicht so sehr um restriktive Vorschriften kümmern müssen, so dass die Herstellung von CBD-Ölen, Tabletten und anderen Präparaten viel einfacher und... billiger ist.

Hanf in der Schweiz und der Verkauf von CBD - was ist wissenswert?

Zum Cannabisgesetz in der Schweiz ist anzumerken, dass der Besitz von Rohmaterial mit einem THC-Gehalt von mehr als 1 % mit einer Geldstrafe von 100 Franken bestraft wird, was nach dem aktuellen Wechselkurs etwa 450 Zloty entspricht. Interessanterweise endet der Besitz von weniger als 10 g einer Substanz mit einem THC-Gehalt von mehr als 1 % meist nur mit einer Verwarnung durch einen Beamten.

Hanf in der Schweiz (industriell) ist weitestgehend legal, solange er weniger als 1% THC-Konzentration enthält, während es in Bezug auf den CBD-Gehalt der Zusammensetzung - hier keine Einschränkungen gibt. Hanf wird also rechtlich nicht als Droge eingestuft, sondern unterliegt nur den Vorschriften für CBD-Produkte, die auf dem Markt zugelassen sind. Es sei hinzugefügt, dass solche Vorschriften für Produkte gelten wie:

  • Medikamente,
  • Kosmetika.
  • Haushaltschemikalien,
  • Lebensmittel.

Außerdem darf der THC-Gehalt der Pflanze nie höher sein als nach dem Schweizer Cannabisgesetz zulässig. Es ist auch wichtig zu wissen, dass die Produkte nur mit einer eidgenössischen Bewilligung auf den Markt gebracht werden dürfen, was bedeutet, dass bei der Herstellung von CBD-Produkten die allgemein anerkannten Normen und Standards eingehalten werden müssen.

CBD in der Schweiz - welche Vorschriften bestimmen die Legalität solcher Produkte?

Alle CBD-Produkte in der Schweiz, die weniger als 1 % THC enthalten, sind zu 100 % legal und können mit der entsprechenden Genehmigung der Vollzugsbehörde sicher vermarktet werden. CBD-Medizinprodukte fallen unter die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen, die in der Schweiz für Arzneimittel gelten. Es ist erwähnenswert, dass auch Lebensmittel, die aus Nicht-CBD-Samen hergestellt werden, wie Mehl, Öl oder Samen, ohne vorherige Genehmigung vermarktet werden können. Darüber hinaus kann synthetisches CBD auch legal in Kosmetika verwendet werden.

CBD in der Schweiz - wo kann man es kaufen?

In der Schweiz kann CBD an verschiedenen Orten gekauft werden, unter anderem in Apotheken, Kräuterläden, auf Märkten mit Hanfprodukten und online. Bevor man CBD kauft, sollte man sich vergewissern, dass das Produkt aus einer seriösen Quelle stammt und den Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen entspricht. Außerdem sollte man sich vergewissern, dass die vorgeschlagenen Produkte nicht mehr als 1 % THC enthalten, was in diesem Land bereits illegal wäre, aber im Vergleich zur polnischen Gesetzgebung immer noch ein außergewöhnlich hoher Grenzwert ist (zum Vergleich: in Polen liegt der Grenzwert für die THC-Konzentration bei 0,2 %).

Medizinischer Cannabis und Cannabisgesetzgebung in der Schweiz - Zusammenfassung

In der Schweiz ist medizinisches Cannabis seit 2011 legal. Ärzte können Patienten Cannabis als Medikament verschreiben, das bei verschiedenen Beschwerden, darunter Schmerzen und Stress, helfen kann. Cannabis ist in Form von Tabletten, Tropfen und Kapseln erhältlich.

Der Freizeitkonsum von Cannabis ist nicht erlaubt, aber die Schweizer Regierung erwägt eine Legalisierung. In Städten wie Zürich und Bern wurde die Möglichkeit geschaffen, Konsumclubs zu eröffnen, in denen die Mitglieder Cannabis in einer sicheren und kontrollierten Umgebung konsumieren können.

Empfohlen

IdoSell Trusted Reviews
4.85 / 5.00 291 reviews
IdoSell Trusted Reviews
2023-02-22
Najlepsza jakosc
2024-06-20
Bardzo fajne produkty, obsługa, cały proces zakupu, pomyliłem produkty, bezproblemowo i natychmiast udzielone mi pomocy:) Super, Dziękuje Przyjaciółce Kasi za polecenie:)
pixel