🚚 KOSTENLOSER LIEFERVERSAND ab 100 €
Gratisversand ab 11,60 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Fügen Sie Produkte hinzu, indem Sie Codes hinzufügen

Fügen Sie eine CSV-Datei hinzu
Geben Sie die Codes der Produkte ein, die Sie in großen Mengen in den Warenkorb legen möchten (nach einem Komma, mit einem Leerzeichen oder von einer neuen Zeile). Durch mehrmaliges Wiederholen des Codes wird dieser Artikel so oft hinzugefügt, wie er angezeigt wird.

Privater Cannabisanbau - rechtliche Anforderungen

2023-01-18
Privater Cannabisanbau - rechtliche Anforderungen

In Polen ist der Anbau von Hanf illegal, es sei denn, Sie wollen eine Pflanze wie Faserhanf anbauen. Diese können privat angebaut werden, sofern eine entsprechende Genehmigung eingeholt und die Pflanze in das Register der Faserhanf-Anbauer eingetragen wird. Die Formalitäten für den Anbau von Hanf können Sie bequem online, per Brief oder durch einen persönlichen Besuch bei der Behörde erledigen.

In Polen kann Faserhanf für die Herstellung von Fasern, Biokraftstoffen, Kosmetika, Nahrungsergänzungsmitteln und anderen Produkten für die medizinische Industrie verwendet werden. Es lohnt sich daher, sich darüber zu informieren, wie ein privater Faserhanfbetrieb funktionieren soll und welche Formalitäten vor der Inbetriebnahme zu erledigen sind.

Der Anbau von Hanf in Polen und die zu erledigenden Formalitäten - erfahren Sie mehr!

Der Anbau, genauer gesagt der private Hanfanbau, ist in Polen völlig legal, sofern der Landwirt bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Hier sind einige wichtige Bedingungen für den 100%ig legalen Anbau von Faserhanf. Er darf nur angebaut werden für:

  • Textil, Chemie, Zellstoff und Papier, Kosmetik, Pharmazeutika und Energie,
  • Saatgut und wissenschaftliche Forschung,
  • die Herstellung von Verbundwerkstoffen, Baumaterialien und Pflanzenschutzmitteln,
  • Züchtung neuer Sorten von Faserhanf,
  • Lebensmittel, Tierarzneimittel und Futtermittel.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass der private Hanfanbau ein gutes Geschäft ist, vor allem wenn man weiß, wie die Ernte verwendet werden kann. Interessanterweise darf der Hanfanbau für den Eigenbedarf eine landwirtschaftliche Fläche von 1 Hektar pro Jahr nicht überschreiten. Der Anbau von Hanf für andere Zwecke als die oben genannten ist in Polen völlig illegal.


Wer kann Faserhanf in Polen anbauen? Wir empfehlen es!

In Polen kann Faserhanf praktisch von jeder Einzelperson oder jedem Unternehmer angebaut werden, der im Faserhanfregister eingetragen ist. Dieses Register wird vom Direktor der Außenstelle des Nationalen Zentrums für landwirtschaftliche Unterstützung geführt. Außerdem ist zu beachten, dass der Anbau von Hanf, auch für den Eigenverbrauch, nicht von Personen betrieben werden darf, die:

  • den illegalen Anbau von Mohn, Hanf oder Kokasträuchern betrieben haben,
  • die Ernte zum Zweck des Missbrauchs von Betäubungsmitteln und psychotropen Stoffen eingebracht haben.

Außerdem muss derjenige, der Faserhanf anbauen will, einen entsprechenden Hanfliefervertrag mit einem Betreiber solcher Anlagen abschließen. Ein Antrag auf die legale Aufnahme des privaten Hanfanbaus muss vor dem geplanten Beginn der Anbautätigkeit gestellt werden.

Ist Faserhanf für den Menschen gefährlich? Wie ist ihre Zusammensetzung?

Nein, Faserhanf gilt bei normalem Konsum nicht als gefährlich für die menschliche Gesundheit. Sie bestehen hauptsächlich aus Eiweiß, Ballaststoffen und essenziellen Fettsäuren. Sie enthalten kein THC, das für die psychoaktive Wirkung anderer Cannabissorten verantwortlich ist. Das bedeutet, dass ihr Anbau in Polen nach Erteilung einer entsprechenden Genehmigung völlig legal ist. Das Gleiche gilt für Hanföl.

Wie beantragt man eine Hanfanbaugenehmigung? Schritt für Schritt

Die Beantragung einer Genehmigung für den privaten Anbau von Faserhanf ist wirklich einfach. Sie müssen lediglich zu einer Außenstelle der NEB gehen oder einen Antrag auf elektronischem Wege stellen. Das Dokument sollte Informationen enthalten wie:

  • Name des Antragstellers,
  • Wohnsitz,
  • NIP-, REGON- oder PESEL-Nummern im Falle von natürlichen Personen
  • Angaben über den Zweck des Faserhanfanbaus,
  • eine Erklärung des Antragstellers über die Größe der Anbaufläche,
  • ein einwandfreies Führungszeugnis,
  • genaue Angaben über die angebaute Faserhanfsorte und den geplanten Anbau in der Zukunft.

Nicht zu vergessen ist auch die Angabe des Zwecks und des Bedarfs des Faserhanfanbaus sowie die Angabe, ob dieser ausschließlich für den Eigenverbrauch oder für die Weiterverarbeitung und den Weiterverkauf erfolgt,

Empfohlen

IdoSell Trusted Reviews
4.84 / 5.00 251 reviews
IdoSell Trusted Reviews
2023-02-22
Najlepsza jakosc
2024-02-29
Zamówienie zrealizowane szybko i bezproblemowo. Obsługa klienta bardzo miła. A olejki najlepszej jakości , stosujemy z cała rodziną, z pozytywnymi efektami.
pixel