🚚 KOSTENLOSER LIEFERVERSAND ab 100 €
Gratisversand ab 11,70 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Fügen Sie Produkte hinzu, indem Sie Codes hinzufügen

Fügen Sie eine CSV-Datei hinzu
Geben Sie die Codes der Produkte ein, die Sie in großen Mengen in den Warenkorb legen möchten (nach einem Komma, mit einem Leerzeichen oder von einer neuen Zeile). Durch mehrmaliges Wiederholen des Codes wird dieser Artikel so oft hinzugefügt, wie er angezeigt wird.

Rechtlicher Status von Cannabis und CBD in Spanien

2022-06-28
Rechtlicher Status von Cannabis und CBD in Spanien

In jüngster Zeit wurde festgestellt, dass immer mehr europäische Länder versuchen, die Gesetze zum Konsum von Marihuana auszuweiten. Deutschland und Luxemburg nehmen dieses Thema schon seit langem ernst. Darüber hinaus würden mehrere westliche Länder gerne ihrem Beispiel folgen. Es lohnt sich, sich darüber zu informieren, ob Marihuana in Spanien den Vorschriften entspricht und ob man dort problemlos CBD erhalten kann.

Kann man in Spanien Marihuana anbauen?

Es ist seit langem bekannt, dass in Spanien sowohl der Handel als auch der Besitz einer Hanfpflanze strafbar sind. Etwas anders verhält es sich jedoch, wenn es um den Verbrauch geht. Es ist an keinem öffentlichen Ort erlaubt, aber es gibt private Orte, an denen es erlaubt ist. Tatsächlich gehört Spanien nicht zu den Ländern, die darauf achten, wie die Menschen ihre Freizeit zu Hause verbringen. Das funktioniert so, weil es hauptsächlich vom Recht auf Privatsphäre beeinflusst wird.

Das bedeutet, dass Marihuana in diesem Land offiziell nicht legal ist. Es ist jedoch nicht strafbar, es für den persönlichen Gebrauch am Wohnort zu verbrennen. Nicht nur, dass man es neben dem Verzehr auch frei anbauen kann, es darf aber äußerlich nicht sichtbar sein. Daher ist es besser, es nicht ans Fenster zu stellen. Auf diesen Aspekt lohnt es sich, besonders zu achten, denn der Anbau einer auffälligen Hanfpflanze, auch auf dem Balkon, kann mit einem Bußgeld zwischen sechshundert und dreißigtausend Euro geahndet werden.

Wie funktionieren CoffeeShops in Spanien im Alltag?

Obwohl der Handel und Vertrieb der Hanfpflanze und des CBD in Spanien mit großen rechtlichen Beschränkungen verbunden ist, können Sie sich darauf verlassen, dass es in dem Land Betriebe gibt, in denen Sie Gras legal kaufen und rauchen können. Dabei handelt es sich nicht um Orte, die jeden Tag geöffnet sind, sondern Orte, die jeder jederzeit besuchen kann. Es sieht etwas anders aus als in den Niederlanden. Denn es handelt sich um geschlossene Orte, zu denen nur Mitglieder mit einer besonderen Beitrittserklärung mit Unterschrift Zutritt haben. Darüber hinaus müssen sie eine jährliche Prämie zwischen zehn und zwanzig Euro zahlen.

Nach spanischem Recht sind diese Räumlichkeiten nicht öffentlich und können daher ohne Hindernisse genutzt werden. Sie sind als Privatgebäude zugelassen, in denen das Rauchen von Gras erlaubt ist. Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass in solchen Räumlichkeiten kein Verkauf stattfindet. Jedes Vereinsmitglied kann vorbeikommen und seine eigene Pflanze mitnehmen, die der Verein für es anbaut. Dies liegt daran, dass es sich um eine spektakuläre Rechtsumgehung handelt, die es solchen Orten ermöglicht, ohne gegen Vorschriften zu verstoßen. Kein Wunder also, dass in Spanien immer mehr solcher Anlagen gebaut werden.

Marihuana und CBD – rechtlicher Status

Spanien ist eines der vielen Länder, das für seine große Liberalität bekannt ist. Für manche mag es überraschend sein, dass die Gesetze zum Anbau und Handel von Marihuana dort recht streng sind. Zumindest theoretisch. Die Regelungen bestehen aus relativ erheblichen rechtlichen Komplexitäten, die sich die Händler zunutze machten. Sie schaffen für die dort lebenden Menschen einen Freiraum, in dem sie eine Hanfpflanze rauchen können. Wenn dies natürlich an privaten Orten geschieht, an denen die Waren für den persönlichen Gebrauch bestimmt sind. Würde man nur die Produktion von Hanf zusammen mit CBD-Ölen berücksichtigen, würden die gesetzlichen Bestimmungen die Empfehlungen der Europäischen Union unterstützen und bestätigen, dass THC-Produkte nicht höher als 0,2 % sein dürfen.

Darüber hinaus sind CBD-Öle für therapeutische Zwecke akzeptabel, es kann sich jedoch als ziemlich langweilig erweisen, Druck auf ihre Verfügbarkeit auszuüben. Daher können Sie sie problemlos in Online-Shops sowie an Orten erwerben, die gesunde Lebensmittel verkaufen. Trotz der Tatsache, dass in Spanien viele Beschränkungen für die Cannabispflanze gelten, sind die Angaben zu den Lokalen, in denen man sie rauchen darf, recht locker, solange man über 21 Jahre alt ist und die jährliche Clubgebühr bezahlt hat. Derzeit muss jeder Hersteller und jeder, der mit dem Vertrieb von Waren befasst ist, die gesetzlichen Vorschriften einhalten.

Empfohlen

IdoSell Trusted Reviews
4.85 / 5.00 278 reviews
IdoSell Trusted Reviews
2023-02-22
Najlepsza jakosc
2024-04-22
Wspaniala
pixel